Warum ist eine Visagistin überhaupt nötig…

Aber warum ist eine Visa denn überhaupt nötig, fragt ihr euch, wo doch heute so viel mit Bildbearbeitungsprogrammen gemacht werden kann? Eine Visa ist, das Sahnehäubchen auf der «Shootingtorte». Werden Fotos mit einem guten Fotografen toll, so werden sie mit einem guten Fotografen UND einer guten Visa zauberhaft! Die Visa erspart dem Fotografen viel Bearbeitungszeit, indem sie zum Beispiel Augenringe überschminkt, kleine Augen grösser scheinen und leuchten lässt, schmale Lippen auffüllt und wichtige Gesichtspartien betont oder eben so schminkt, dass sie vorteilhaft wirken. Sie holt das Beste aus den Modellen raus und erspart es dem Fotografen, die Gesichter nach dem Shooting in Photoshop «glattbügeln» zu müssen, so, dass der «Puppeneffekt» negativ hervorsticht, die Modelle also flach und charakterlos erscheinen. 

Den ganzen Blogeintrag von der lieben Dimdi findest du hier.

Zitat aus meinem Interview mit der Fotografin Sylvia Michel

Ein professionelles Make-up für ein Fotoshooting ist empfehlenswert und gehört zum Rundumservice dazu. Die Visagistin kann durch ihre Arbeit mit Profiartikeln das Beste aus der Kundin/dem Kunden herausholen. Das Modell braucht sich um nichts zu kümmern – es kann das Shooting geniessen und Spass haben. Und auch die Fotografin oder der Fotograf kann nur gewinnen, da die Bilder mit einer Visa einfach besser gelingen und ihm bei der Nachbearbeitung viel Zeit erspart wird. 

Das ganze Interview mit Silä findest du hier.

herzensbilder.ch schickt Profi-Fotografen, die sogenannten Foto-Engel, sowie Haar- und Makeup-Engel zu Familien mit schwerkranken, schwerbehinderten oder viel zu früh geborenen Kindern oder schwer kranken Elternteilen, um ihnen wunderschöne Familienbilder zu schenken.

Die Geschichte von meinem Einsatz bei Maximilian findest du hier.